Wie man Kali Linux von einem bootfähigen USB-Stick aus startet

Einführung in Kali Linux

Kali (früher bekannt als BackTrack) ist eine sehr beliebte Open-Source-Linux-Distribution, die für Penetrationstests und digitale Forensik entwickelt wurde.

Die Distribution umfasst viele verschiedene Tools für die Informationsbeschaffung, die Bewertung von Schwachstellen, RFID-Analysen, Forensik und vieles mehr.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie das Kali-Betriebssystem ausführen können, einschließlich der Verwendung einer virtuellen Maschine, der direkten Festplatteninstallation oder meines persönlichen Favoriten eines bootfähigen Kali USB-Laufwerks.

Das Ausführen des Betriebssystems von einem USB-Laufwerk aus ist viel komfortabler als das Brennen einer CD oder das Verwalten einer VM. Sie können das bootfähige Laufwerk einfach auf jeden Computer übertragen und die Distribution schnell starten.

Wenn Sie mit der Verwendung von Kali fertig sind, können Sie das USB-Laufwerk entfernen und hinterlassen keine Spuren auf dem Hostcomputer.

Dinge, die Sie brauchen werden

Um Kali auf einem USB-Stick einzurichten, benötigen Sie drei Dinge.

Eine Kopie des ISO-Festplattenimages.

Das UNetbootin-Programm.

Ein tragbares USB-Laufwerk (4 GB oder größer).

Herunterladen der ISO-Datei

Der erste Schritt bei der Erstellung eines bootfähigen Kali USB-Laufwerks ist das Herunterladen der ISO-Datei.

Sowohl KDE als auch Gnome werden als Window-Manager angeboten, persönlich bevorzuge ich KDE, aber beide Window-Manager bieten ähnliche Funktionen.

Sie haben auch die Möglichkeit, entweder die 32-Bit- oder die 64-Bit-Version der Distribution auszuwählen. Ich verwende immer die 64-Bit-Version, es sei denn, ich verwende Kali auf einem System, das nur 32-Bit-Software unterstützt. Die 64-Bit-Version ermöglicht es dem Betriebssystem, Systeme mit mehr als 4 GB Arbeitsspeicher anzusprechen.

Schließlich können Sie zwischen einem Torrent und einem direkten Download wählen. Ich habe festgestellt, dass es viel schneller ist, den Download mit BitTorrent abzuschließen. Wenn der Torrent-Traffic an Ihrem Standort blockiert ist, können Sie die Option für den direkten Download verwenden, die HTTP verwendet.

Die ISO-Datei für Kali ist etwa 3 GB groß. Während Sie auf den Download der Datei warten, können Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

UNetbootin herunterladen

UNetbootin ist ein sehr nützliches Dienstprogramm, das die Erstellung bootfähiger Laufwerke einfach macht. Sie können das Dienstprogramm unter Windows, Linux oder Mac OS X ausführen.

Für die Ausführung von UNetbootin ist keine Installation erforderlich, laden Sie einfach die Version des Dienstprogramms für Ihr Betriebssystem herunter und führen Sie die ausführbare Datei aus.

Den USB-Stick bootfähig machen

Wenn Sie dies noch nicht getan haben, schließen Sie den USB-Stick an Ihr System an.

Wählen Sie die Option Diskimage und stellen Sie sicher, dass ISO in der Dropdown-Liste rechts ausgewählt ist. Klicken Sie auf die Schaltfläche „….“ auf der rechten Seite und navigieren Sie zu der ISO-Datei, die Sie zuvor heruntergeladen haben.

Stellen Sie den Typ auf „USB-Laufwerk“ und wählen Sie den Laufwerksbuchstaben Ihres USB-Laufwerks aus. Klicken Sie auf OK, um den Prozess der Übertragung des Betriebssystems auf den USB-Stick zu starten.

Dieser Prozess löscht das Ziel-USB-Laufwerk nicht, aber es ist immer eine gute Idee, alle kritischen Daten vom Laufwerk zu sichern, bevor Sie einen solchen Vorgang durchführen.

Es kann etwa mehrere Minuten dauern, bis das Kali-Bild auf den USB-Stick geladen ist, je nachdem, wie schnell der USB-Stick ist, den Sie verwenden.

Wenn alles abgeschlossen ist, bietet die Software die Möglichkeit, das Programm neu zu starten oder einfach zu beenden.

Booten von Kali Linux

Um das Kali USB-Laufwerk zu testen, schließen Sie es an einen Computer an und starten Sie den Computer neu. Sie können die Bios der Maschinen so konfigurieren, dass sie von dem USB-Gerät booten oder auf das einmalige Boot-Menü für Ihr System zugreifen. Bei Dell-Computern ist der Hotkey für das Bootmenü F12.

Der Standardbenutzername und das Standardpasswort für das Betriebssystem lautet root / toor.

Im die Live-Kali-Umgebung zu starten, wählen Sie die Option Live (amd64). Die Live-Umgebung wird in den Speicher geladen und installiert keine Dateien auf der lokalen Festplatte.

Wenn Sie Kali dauerhaft auf einem Computer installieren möchten, können Sie das Installationsprogramm über das Startmenü starten. Wenn Sie die Installationsoption wählen, wird der Inhalt der lokalen Festplatte geändert und der vorhandene Inhalt gelöscht.

Kali GUI-Umgebung

Nach dem Booten startet Kali automatisch die GUI-Umgebung.

Um auf die Tools zuzugreifen, öffnen Sie das Startmenü der Anwendung, das im Wesentlichen dem Startmenü unter Windows entspricht. Alle Dienstprogramme sind in Kategorien innerhalb der Untermenüs unterteilt, je nachdem, für welchen Zweck das Werkzeug verwendet wird.

Posted in Hardware | Leave a comment

Windows DVD Maker 2019

Erstellen Sie Ihre eigene DVD mit dem Windows DVD Maker. Konvertieren Sie Videos in das DVD-Format, brennen Sie die Videos auf DVD-Disc. Dann können Ihre Videos auf Heim- und tragbaren DVD-Playern abgespielt werden. Unterstützt bis zu 60 Videoformate. Mehrere DVD-Menüvorlagen und Untertitelvorlagen verfügbar.

Hauptfunktionen – Windows DVD Maker:

 

– Konvertieren und Brennen Sie Ihre Videos auf DVD mit allen Windows DVD Maker Formate.

– Erstellen Sie eine DVD-Film-Disc mit Ihren eigenen Untertiteln;

– Brennen Sie jedes Video auf DVD oder ISO-Datei.

– Erstellen Sie Ihr eigenes DVD-Menü und DVD-Untertitel.

 

Hauptfunktionen – Windows DVD Maker:

– Unterstützt bis zu 60 Videoformate, darunter avi zu dvd, divx zu dvd, mpeg zu dvd, wmv zu dvd, rm zu dvd, quicktime zu dvd.

– Unterstützt DVD-R, DVD+R, DVD-RW, DVD+RW, DVD-5, DVD-9, Mini DVD, Mini DVD, Mini DVD DL

– Eine zuverlässige Brennmaschine brennt Ihre Videos nach dem Encoding auf die Festplatte.

– Erstellen Sie Ihre eigenen Untertitel (bis zu 32 für jedes Video) über Windows DVD Maker.

– Erstellen Sie DVD-Kapitel frei über Windows DVD Maker.

– Klicken Sie hier, um zu konvertieren und zu brennen; einfach zu bedienende Oberfläche

 

Merkmale

 

Windows DVD Maker hat eine einfache Benutzeroberfläche im Aero-Assistenten-Stil. Der erste Schritt des Assistenten besteht darin, Videodateien aus dem Dateisystem des Computers zu importieren. Die Videos können neu angeordnet werden, um in einer anderen Reihenfolge abgespielt zu werden, und Windows DVD Maker teilt die Videos automatisch in Szenen auf, auf die Sie über eine spezielle Szenenauswahlseite im DVD-Menü-System zugreifen können.

 

Im nächsten Schritt können verschiedene animierte DVD-Menüvorlagen angewendet werden. Viele von ihnen ähneln den Übergangseffekten, die in Windows Movie Maker verfügbar sind. Benutzer können auch die Schriftart und den Button-Stil anpassen. Windows DVD Maker kann auch eine Diashow mit Bildern mit musikalischer Begleitung und Übergangseffekten hinzufügen. Die Anwendung kann auch eine interaktive Vorschau anzeigen, wie die DVD nach dem Brennen aussehen und sich verhalten wird. So können Benutzer beispielsweise mit den Pfeiltasten durch die DVD-Menüs navigieren (wie bei der Verwendung einer Fernbedienung eines DVD-Players).

 

Windows DVD Maker wurde entwickelt, um Videos als Hintergrundprozess mit „unter normaler“ Priorität zu kodieren, um sicherzustellen, dass der Computer während des Brennvorgangs weiterhin reagiert. Durch diese Funktion steht das Programm bei Anwendungen im Benutzermodus an erster Stelle. Dies kann mit dem Windows Task Manager umgangen werden, um die Priorität anzupassen.

Posted in Bildbearbeitung | Leave a comment

Hallo Welt!

Willkommen bei WordPress. Dies ist dein erster Beitrag. Bearbeite oder lösche ihn und beginne mit dem Schreiben!

Posted in Allgemein | 1 Comment